Zurück zur Homepage

rezensionen suchen

Suchtipps:

  • Geben Sie nur einen prägnanten Teil eines gesuchten Begriffs ein, zum Beispiel "Name der Rose" für "Der Name der Rose"
  • Achten Sie unbedingt auf Grammatik & Rechtschreibung, die richtige Schreibung von Umlauten und die genaue Wortfolge. Groß- und Kleinschreibung werden nicht beachtet.
  • Autorennamen sind als "Nachname KOMMA Vorname" in der Datenbank gespeichert. Der Suchbegriff "Stephen King" ergibt keinen Treffer, versuchen Sie daher besser "King" oder "King, Stephen"
  • Bücher im deutschen Buchhandel haben sowohl eine 10-stellige als auch eine 13-stellige ISBN. buchvergleich.de hat nur die 10-stellige Version der ISBN in der Datenbank gespeichert, ohne Bindestriche. Bitte beachten Sie dies, wenn Sie nach ISBN suchen möchten.
  • Die Freitextsuche (direkt im Rezensionstext) ist sehr umfassend und kann unter Umständen länger dauern, bzw. eine ganze Reihe von Suchergebnissen auswerfen.

rezension schreiben     mitglied werden    

Evolution: Ein interdisziplinäres Handbuch

Geschrieben am: 04.11.2010

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

In der hochwertigen und umfassenden interdisziplinären Reihe des Metzler Verlags liegt nun der neueste Band der Betrachtung von Kernbereichen menschlichen Seins aus der Sicht verschiedener kulturwissenschaftlicher Fachrichtungen zum Thema „Evolution“ vor.

Nach dem Vorgängerband „Sterben und T ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Handbuch Kognitionswissenschaft

Geschrieben am: 21.11.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Breite und fundierte Grundlage

Von den Ursprüngen der Kognitionswissenschaft bis zu den neueren Tendenzen, von den vielfachen Teildisziplinen über die Strukturen kognitiver Systeme hin zu einer sehr sorgfältigen und strukturierten Darstellung der kognitiven Leistungen reicht diese fundierte, ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Sag, dass Du mich liebst

Geschrieben am: 21.10.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Mit langem Anlauf

Da kann eine leichte Ungeduld durchaus entstehen, wenn Joy Fielding über weite Strecken des Thrillers hin vor allem die innere Entwicklung ihrer Protagonistin, die Belastung, das Zweifeln an den eigenen Sinnen in den Vordergrund rückt.
So bedarf es bereits einhundert Seit ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen