Zurück zur Homepage

Disney´s Art Attack: Spaß mit Pappmache

autor

keine Angabe (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 2/5

verlag

Bassermann

jahr

2005

1 bewertung

isbn

3809418684

2315 x gelesen

genre

Kinder- und Jugendbücher

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 06.03.2006 von Martina Meier

Bastelshows im Fernsehen sind bei Kindern der große Renner. Kein Wunder also, dass es auch immer mehr Begleitbüchern zu den Serien gibt – beispielsweise das bei Bassermann erschienene Buch zur Serie „Art Attack „Spaß mit Pappmache“. Vom Spiel bis zu kleinen Einrichtungsgegenständen reichen die Anleitungen, die hier übersichtlich dargestellt sind. Eine große Erleichterung für alle Bastelfans sind die vielen Bilder, die Schritt für Schritt das Fortschreiten eines jeden kleinen Kunstwerks dokumentieren.

Einzelne Symbole, die auf der Inhaltsseite in einer Legende erklärt werden, zeigen den Schwierigkeitsgrad einer jeden Aktion oder die Länge der Bastelzeit an. Die Bastelideen sind so zusammengestellt, dass schon Kinder im Vorschulalter ihren Spaß an den Arbeiten haben können – natürlich unter Anleitung und Mithilfe eines Erwachsenen. Die Anleitungen bieten übrigens so viel Spielraum, dass jeder selbst noch genügend Kreativität hineinlegen kann, um ein ganz individuelles Objekt zu schaffen. Die verwendeten Materialien finden sich in der Regel in jedem Haushalt – Pappschachteln und Kartons sind leicht aufzutreiben, hinzu kommen noch Farben und Klebstoff sowie Küchenpapier.

Anleitungen finden sich hier unter anderem für Masken, eine Schachtelstadt, eine reichlich gut belegte Pizza, ein Spardose, ein Setzkasten und vieles mehr…


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Coding for Fun

Geschrieben am: 05.12.2008

Rezensent: Peter Altmeyer

Als Programmierer muß man Bücher lesen, Fachbücher - Igitt,Igitt !!

Was habe ich gestaunt, als ich entdeckte, dass es über Informatik auch Bücher gibt, die man mit Freude liest, freiwillig liest, in einem Rutsch ganz durchliest. Wenn es darum geht, ein paar Geschichten von Bill Gates, Zuse od ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Der schwarze General

Geschrieben am: 23.09.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Eine Biographie wie ein Roman

Ein ganz außerordentliches (nicht nur für seine Zeit) und „vielfaches“ Leben ist es, dass Tom Reiss in dieser Biographie nachvollzieht und für die er zu Recht in Stil und Inhalt den Pulitzerpreis dieses Jahres erhalten hat.

Das ein Schwarzer aus „Übersee“ ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Narbenkind

Geschrieben am: 16.09.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

„Fleisch an die Knochen“

Als Überschriften über die einzelnen Bände der Trilogie passt sehr gut, was der Klappentext auf den Punkt bringt. „Skelett – Fleisch – Seele“ bringen die Bände nacheinander an „den Fall Viktoria Bergmann“.
Jene Frau, von der der Leser nun weiß, dass sie ein Teil de ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen