Zurück zur Homepage

Disney´s Art Attack: Spaß mit Pappmache

autor

keine Angabe (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 2/5

verlag

Bassermann

jahr

2005

1 bewertung

isbn

3809418684

2354 x gelesen

genre

Kinder- und Jugendbücher

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 06.03.2006 von Martina Meier

Bastelshows im Fernsehen sind bei Kindern der große Renner. Kein Wunder also, dass es auch immer mehr Begleitbüchern zu den Serien gibt – beispielsweise das bei Bassermann erschienene Buch zur Serie „Art Attack „Spaß mit Pappmache“. Vom Spiel bis zu kleinen Einrichtungsgegenständen reichen die Anleitungen, die hier übersichtlich dargestellt sind. Eine große Erleichterung für alle Bastelfans sind die vielen Bilder, die Schritt für Schritt das Fortschreiten eines jeden kleinen Kunstwerks dokumentieren.

Einzelne Symbole, die auf der Inhaltsseite in einer Legende erklärt werden, zeigen den Schwierigkeitsgrad einer jeden Aktion oder die Länge der Bastelzeit an. Die Bastelideen sind so zusammengestellt, dass schon Kinder im Vorschulalter ihren Spaß an den Arbeiten haben können – natürlich unter Anleitung und Mithilfe eines Erwachsenen. Die Anleitungen bieten übrigens so viel Spielraum, dass jeder selbst noch genügend Kreativität hineinlegen kann, um ein ganz individuelles Objekt zu schaffen. Die verwendeten Materialien finden sich in der Regel in jedem Haushalt – Pappschachteln und Kartons sind leicht aufzutreiben, hinzu kommen noch Farben und Klebstoff sowie Küchenpapier.

Anleitungen finden sich hier unter anderem für Masken, eine Schachtelstadt, eine reichlich gut belegte Pizza, ein Spardose, ein Setzkasten und vieles mehr…


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Paul McCartney: Das Porträt

Geschrieben am: 14.11.2010

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Hochwertige Biographie

Paul Mccartney, der erfolgreichste Popmusiker und Songwriter aller Zeiten, der „Schöne“ der Beatles, der am meisten begehrte und verehrte zu Zeiten der Beatlesmania. Der naiv wirkende Junge mit den schüchternen Augen, aber auch der, der die Beatles auflöste aus eigenem ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Verbiss

Geschrieben am: 09.01.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Töchter und Väter, Väter und Töchter

Wer die Kriminalromane um Franziska und ihren Hund Flipper (groß und schwarz, aber im Kern eine „Seele von Mensch“) kennt, der sollte sich vom Titel dieses Buches nicht in seiner guten Meinung von Flipper irritiert fühlen. Denn Flipper wird sich nicht „ver ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Die Löffel-Liste

Geschrieben am: 19.11.2014

Rezensent: Everett

Dreizehn Geschichten von verschiedenen Autoren zum Thema, was möchte ich gemacht haben, bevor ich den Löffel abgebe, zusammen getragen von Manu Wirtz. Eine gute Idee für diese Anthologie, denn bei dreizehn Autoren kommen so viele unterschiedliche Lebensträume zusammen. Ob diese immer "gelebt" wurden ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen