Zurück zur Homepage

Tintenherz

autor

Funke, Cornelia (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 5/5

verlag

Dressler

jahr

2003

1 bewertung

isbn

3791504657

2590 x gelesen

genre

Kinder- und Jugendbücher

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 06.09.2005 von Winny

Ein Buch über Bücher und das Lesen - das könnte man über "Tintenherz" sagen!

Die kleine Meggi lebt allein mit ihrem Vater Mo, einem Buchbinder, friedlich in einem Haus voller Bücher, bis eines Tages ein Fremder namens Staubfinger auftaucht um mit Mo zu sprechen. Ohne einen für Meggi ersichtlichen Grund machen sie, Mo und der geheimnisvolle Staubfinger sich auf zu Meggis Tante Ellinor, einer Büchersammlerin, die allein in ihrem riesigen Haus lebt. Kurz darauf wird Mo von einigen Unbekannten entführt, wie sich herausstellt, auf Grund eines Buchs, dass er bei Ellinor verstecken wollte. Gemeinsam machen sich Meggi, Ellinor und Staubfinger auf den Weg in ein kleines Dorf, gefürchtet und nur bewohnt von Carpricorn und seinen Männern.

Bald erfährt Meggi den Grund für Mos Entführung:Er ist ein tallentierter Vorleser, so tallentiert, dass er die Figuren eines Buches "herauslesen" kann, genau das, was er einst ungewollt mit Staubfinger, Carpricorn und Basta (Carpricorns Handlanger) getan hat. Jetzt soll Mo noch einmal für Carpricorn vorlesen und ein schreckliches, von allen gefürchtetes Wesen herauslesen, über das jedoch niemand genaueres weiß...

Eine wunderschöne und gleichzeitig sehr spannende Geschichte, voller Charaktere, die man besser nicht darstellen könnte! Ein Buch, das man gelesen haben MUSS!!!

In dem Buch selbst steht am Anfang jedes Kapitels ein kleiner Ausschnitt aus einem anderen Buch und auch ansonsten wird viel über Bucher geschrieben und viele Bücher werden erwähnt.

Wer sich dieses Buchereignis entgehen lässt, ist selber schuld! Und wem das Buch gefallen hat, der kann sich ja schon mal auf die Fortsetzung "Tintenblut" freuen!!!


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Platon in Bagdad: Wie das Wissen der Antike zurück nach Europa kam

Geschrieben am: 21.08.2012

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Erhellende Darstellung zur Kulturgeschichte

„Wie hat die Wissenschaft der griechischen Antike überdauert und auf welchem Weg gelangte sie nach Westeuropa?“ (fast 1000 Jahre später), das ist die Kernfrage, der sich John Freely in seinem Buch nachhaltig zuwendet, wenn er dies auch weitgehend ni ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Handbuch Kognitionswissenschaft

Geschrieben am: 21.11.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Breite und fundierte Grundlage

Von den Ursprüngen der Kognitionswissenschaft bis zu den neueren Tendenzen, von den vielfachen Teildisziplinen über die Strukturen kognitiver Systeme hin zu einer sehr sorgfältigen und strukturierten Darstellung der kognitiven Leistungen reicht diese fundierte, ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Das Geheimnis des Falken

Geschrieben am: 25.10.2014

Rezensent: Everett

Der junge Lakota Ryan Hawk hat nach einer Jugend, wo er mit sich und seiner Identität zu kämpfen hatte, den Traum, die Ranch seines Vaters als Touristenranch weiter zu führen. Denn die Zeiten für den Verkauf von Pferden sind schlecht. Ryan verdient sein Geld als Rennfahrer und bei einem Rennen kommt ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen