Zurück zur Homepage

Blut und Kupfer

autor

Wilken, Constanze (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 5/5

verlag

Goldmann

jahr

2012

2 bewertungen

isbn

3442476348

563 x gelesen

genre

Historische Romane

kommentare (1)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 24.04.2012 von Sina

Ein wunderbar spannender, geheimnisvoller und romantischer Roman. Alchemie und Religion, Politik und Ränkespiele intelligent miteinander verwoben. Marie ist eine Heldin mit Ecken und Kanten, schlägt sich tapfer und wird von ihrem Onkel Remigius für seine Suche nach dem Geheimnis legendärer Marmortafeln ge- und missbraucht. Tolle schillernde Figuren, ob es nun Remigius, Ruben, Gisla, die geheimnisvolle Nonne/Kurtisane oder der charmante Tulechow sind. Jesuiten und Fürsten kämpfen um die Macht und mittendrin eine Witwe, die für ihr Glück kämpft. Wirklich gelungen. Empfehlenswert!


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

1 weitere Stimme zum Buch

1

bewertung von Tini:

Hat mir auch sehr gut gefallen! Konnte richtig eintauchen. Schönes Schreibstil und eine Geschichte, die mich gepackt hat.Marie und Ruben, Remigius, Tulechow, Larding, Herzogin Elisabeth - ich habe sie alle gern begleitet. Das Nachwort ist hilfreich und man kann noch mal die GEschichte ausklingen lassen. Schön!

verfasst am 17.05.2012

Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.

nach oben

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Und wer küsst mich?

Geschrieben am: 25.03.2003

Rezensent: Piccoletta

Heide John: Und wer küsst mich? Blanvalet, 15,-DM

Alles beginnt mit der Frage „und wer küsst mich?“ Die lesen wir zumindest auf dem Titel – im Buch findet sie sich nicht mehr so unbedingt... Sie klingt ein wenig enttäuscht, aber enttäuscht oder frustriert ist Franziska Perle, die Protag ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Handbuch Kognitionswissenschaft

Geschrieben am: 21.11.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Breite und fundierte Grundlage

Von den Ursprüngen der Kognitionswissenschaft bis zu den neueren Tendenzen, von den vielfachen Teildisziplinen über die Strukturen kognitiver Systeme hin zu einer sehr sorgfältigen und strukturierten Darstellung der kognitiven Leistungen reicht diese fundierte, ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Sag, dass Du mich liebst

Geschrieben am: 21.10.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Mit langem Anlauf

Da kann eine leichte Ungeduld durchaus entstehen, wenn Joy Fielding über weite Strecken des Thrillers hin vor allem die innere Entwicklung ihrer Protagonistin, die Belastung, das Zweifeln an den eigenen Sinnen in den Vordergrund rückt.
So bedarf es bereits einhundert Seit ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen