Zurück zur Homepage

Die Pilgermuschel

autor

Glan, Katja von

gesamtwertung: 2/5

verlag

Nymphenburger

jahr

2004

1 bewertung

isbn

3485010243

2512 x gelesen

genre

Historische Romane

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 29.03.2005 von Ursula Silvester

Katja von Glan, historischer Roman.

Die Hauptfigur des Romans – der am Anfang des 13. Jahrhunderts spielt – ist eine junge Frau, die in eine Verschwörung um Kaiser Friedrich den II. verwickelt wird und einige Jahre auf ihrem Lebensweg begleitet wird.

In der Geschichte spielen große historische Gestalten bedeutende Rollen, unter anderem Franz von Assisi und Walther von der Vogelweide. Rund um das Geschehen sind sehr viele historische Gegebenheiten eingebaut so dass neben dem Lesevergnügen gleichzeitig das geschichtliche Wissen des Lesers vertieft wird und dem Werk somit einen besonderen Reiz gibt.

Obwohl doch einige Höhepunkte in die Handlung eingebaut sind, darf der Leser nicht mit besonders packenden Höhen und Tiefen rechnen. Teilweise plätschert das Geschehen vor sich hin und kann manchmal sogar als etwas langweilig bezeichnet werden, wenn die Handlung unnötig in die Länge gezogen wird. Trotzdem ist das Buch für alle Liebhaber historischer Liebesromane empfehlenswert, denen es nicht um Spannung sondern eben um die Darlegung des historischen Lebens geht.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Eine kurze Geschichte der Welt. Alles, was man wissen muß.

Geschrieben am: 20.05.2006

Rezensent: LeseratteADMIN

Philippe Gigantès fasst in diesem kleinen, unterhaltsamen Band alles zusammen, was die letzten ca. 4000 Jahre Menschheitsgeschichte ausmacht: das ewige Streben nach den saftigeren Weiden - nach mehr Geld, Ruhm und Macht. Seine Darstellung beginnt mit einleitenden Erläuterungen zu den großen Denkern ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Der schwarze General

Geschrieben am: 23.09.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Eine Biographie wie ein Roman

Ein ganz außerordentliches (nicht nur für seine Zeit) und „vielfaches“ Leben ist es, dass Tom Reiss in dieser Biographie nachvollzieht und für die er zu Recht in Stil und Inhalt den Pulitzerpreis dieses Jahres erhalten hat.

Das ein Schwarzer aus „Übersee“ ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Das Salz der Erde

Geschrieben am: 18.09.2014

Rezensent: Sabine Haustein

Die Handlung des historischen Romans findet in der fiktiven Stadt Varenne statt. Nach dem Tode seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft. Doch die Stadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter. In der Stadt reagiert Armut und Willkü ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen