Zurück zur Homepage

Zimmer ohne Aussicht: Stuttgarts "Dreamteam" ermittelt wieder

autor

Reißmann, Britt (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 5/5

verlag

Emons

jahr

2009

1 bewertung

isbn

3897056801

552 x gelesen

genre

Krimi

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 05.11.2011 von Katrin Klein

Die Geschichte knüpft an den Der Traum vom Tod an. Das Liebeswirrwarr um Thea Engel und Micha Messmer geht weiter. Das erste Opfer stirbt, weitere kommen dazu. Gleichzeitig müssen sie aber noch einen Mörder finden. Aber ist es wirklich nur einer?

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie hat die ganzen 5 Sterne verdient. Thea und Messmer sind mir ans Herz gewachsen. Am liebsten würde ich noch viel mehr von den beiden lesen. Sympathisch fand ich auch die Putzfrau, Frau Baric, mit ihren Wortverdrehungen.
Zimmer ohne Aussicht ist ein realistisch geschriebener Stuttgart-Krimi. Als Thea und Messmer in Stuttgart unterwegs waren, hatte ich die Bilder immer lebhaft vor mir.

In der Reihe Thea Engel/Michael Messmer sind von ihr schon erschienen: Die Farbe des Himmels, Der Ruf der Schneegans und Der Traum vom Tod.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Atem-Entspannung - Soforthilfe bei inneren und äußeren Spannungen - Über 70 einfache

Geschrieben am: 15.01.2013

Rezensent: Antje Jürgens

Es gibt sowohl Studien als auch Berichte von Menschen in Notsituationen (etwa nach einem Erdbeben), die belegen, dass ein Mensch ohne Nahrung mehr oder weniger problemlos einige Wochen hungern kann, sofern er genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Ohne Flüssigkeit wiederum beträgt die Überlebensdauer e ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Handbuch Kognitionswissenschaft

Geschrieben am: 21.11.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Breite und fundierte Grundlage

Von den Ursprüngen der Kognitionswissenschaft bis zu den neueren Tendenzen, von den vielfachen Teildisziplinen über die Strukturen kognitiver Systeme hin zu einer sehr sorgfältigen und strukturierten Darstellung der kognitiven Leistungen reicht diese fundierte, ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Das Geheimnis des Falken

Geschrieben am: 25.10.2014

Rezensent: Everett

Der junge Lakota Ryan Hawk hat nach einer Jugend, wo er mit sich und seiner Identität zu kämpfen hatte, den Traum, die Ranch seines Vaters als Touristenranch weiter zu führen. Denn die Zeiten für den Verkauf von Pferden sind schlecht. Ryan verdient sein Geld als Rennfahrer und bei einem Rennen kommt ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen