Zurück zur Homepage

Auf den Schwingen der Nacht: Die Chronik der Nephilim

autor

Terrell, Heather (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 2/5

verlag

Ullstein Taschenbuch

jahr

2010

1 bewertung

isbn

3548282210

469 x gelesen

genre

Fantasy & Science Fiction

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 22.10.2011 von Katrin Klein

Zur Story:

Ellie und Michael finden sehr schnell zueinander und entdecken auch ihre gemeinsamen übernatürlichen Fähigkeiten. Es zieht sich dann allerdings ein bischen hin, bis es spannend wird. Und wenn es dann spannend ist, ist das Buch auch schon ausgelesen. Zu Teilen ist mir Ellie ein bisschen auf die Nerven gegangen.
Das Besondere hat mir bei dieser Geschichte gefehlt. Mir hat sie zwar gefallen, aber wie gesagt, das Besondere fehlte. Von mit gibt es 4 Sterne
Zum Buch:

Auf den Schwingen der Nacht hat 314 Seiten. Die Kapitel sind eher kurzt gehalten. Die einzelnen Kapitel haben, bei insgesamt 47 Kapiteln, im Schnitt 6 - 7 Seiten. Es ist Teil 1 der Chronik der Nephilim. Der Schreibstil ist sehr flüssig, weshalb das Buch sehr einfach zum Lesen ist.

Zum Cover:

Das Cover finde ich vor allem mit seinen "Spiegelungen" (ich weis nicht, wie ich es sonst nennen soll) wunderschön.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Winterlicht

Geschrieben am: 16.07.2012

Rezensent: Antje Jürgens

Im März 1965 wurde die in Sydney lebende Autorin italienischer Abstammung geboren. Nachdem sie mit 15 Jahren von der Schule abging, gelangte sie auf einigen Umwegen an eine Schule zurück und unterrichtete 10 Jahre lang Geschichte und Englisch. Im Jahr 1992 erschien ihre erste Novelle, die einige Jah ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Schachzug

Geschrieben am: 13.09.2013

Rezensent: Everett

In Liestal, im Baselland wird früh morgens ein junger Manager der Bahn erschossen. Mit einem Präzisionsschuss aus 600 Metern Entfernung. Neben dem Leiter der Abteilung Kriminalitätsbekämpfung, Heinz Neuenschwander, macht sich auch der Journalist Max Bollag auf die Suche nach Mörder seines Schwagers. ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Unschuldslamm

Geschrieben am: 20.08.2014

Rezensent: KimVi

Nach ihrer Scheidung hat sich Ruth Holländer längst damit abgefunden, dass sie von ihrem Ex-Mann Johannes kaum Unterstützung bei der Erziehung der beiden gemeinsamen Kinder zu erwarten hat. Die Unterhaltszahlung treffen auch eher spärlich ein, sodass Ruth froh sein kann, dass ihr französisches Bistr ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen