Zurück zur Homepage

Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!: Ein Comic-Roman

autor

Kinney, Jeff

gesamtwertung: 5/5

verlag

Bastei Lübbe (Baumhaus)

jahr

2011

1 bewertung

isbn

3833936320

1335 x gelesen

genre

Lustiges

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 17.05.2011 von Zeilenzauber

Gregs Tagebuch handelt von einem Jungen namens Greg der ein echt schwieriges leben führt und der denkt dass er später reich und berühmt sein wird. Greg ha tseiner mutter extra gesagt dass sie nichts kaufen soll wo tagebuch draufsteht. Als seine mutter wiederkam durfte greg raten was draufstand: TAGEBUCH!!! Jetzt muss Greg höllisch aufpassen dass ihn niemand mit dem Tagebuch sieht.Greg und sein bester,,Freund"Rupert gehen zusammen durch dick und dünn.Meistens jedenfalls. greg erzählt in dem Buch von seinem geradezu bescheuerten Leben bei ihm zu Hause und auch auf der Highschool.ich finde das Buch sehr gut weil der autor gregs meinung vom Leben gut zum Ausdruck bringt und weil schön und lustig geschrieben ist.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Mein erster Felix-Atlas

Geschrieben am: 09.08.2006

Rezensent: Martina Meier

Die Welt kennen lernen, neue Freunde finden – damit kann man gar nicht früh genug beginnen. Das hat sich auch die Autorin Annette Langen gesagt, die mit dem Coppenrath-Verlag und der Illustratorin Constanza Droop gemeinsam ein tolles Projekt verwirklicht hat: einen Atlas für Kinder ab dem Kindergart ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Der schwarze General

Geschrieben am: 23.09.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Eine Biographie wie ein Roman

Ein ganz außerordentliches (nicht nur für seine Zeit) und „vielfaches“ Leben ist es, dass Tom Reiss in dieser Biographie nachvollzieht und für die er zu Recht in Stil und Inhalt den Pulitzerpreis dieses Jahres erhalten hat.

Das ein Schwarzer aus „Übersee“ ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Das Salz der Erde

Geschrieben am: 18.09.2014

Rezensent: Sabine Haustein

Die Handlung des historischen Romans findet in der fiktiven Stadt Varenne statt. Nach dem Tode seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft. Doch die Stadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter. In der Stadt reagiert Armut und Willkü ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen