Zurück zur Homepage

Raintree 2: Dem Mond versprochen

autor

Winstead Jones, Linda

gesamtwertung: 1.5/5

verlag

Mira

jahr

2009

1 bewertung

isbn

389941585X

963 x gelesen

genre

Romanzen

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 14.08.2010 von Everett

Die Saga um die Raintrees geht nach Dante mit Gideon Raintree weiter. Gideon hat Macht über Elektrizität und Geister von Verstorbenen sprechen mit ihm, was bei seiner Arbeit bei der Mordkommission ziemlich hilfreich ist. Deshalb arbeitet er auch gerne alleine. Doch dann bekommt er eine neue Partnerin, Hope Malory. Vor dieser kann er auf Dauer seine Fähigkeiten nicht verbergen, zudem kommen sich die Beiden nach recht kurzer Zeit ziem-lich nahe. Können sie gemeinsam den brutalen Mörder finden? Was hat Melody mit der Prophezeiung zu tun, dass die Liebe auf einem Mondstrahl zu Gideon kommen würde?
Die ganze Geschichte lässt sich ganz gut lesen, ist in einem einfachen Stil geschrieben. Doch finde ich dieses nun fast schon zu offensichtlich und die geschilderten Bedenken wirkten etwas aufgesetzt, wobei sich die Schwierigkeiten mit Gideons Gaben dann ganz plötzlich in Nichts auflösen. Zudem hat dieser Roman ein halb offenes Ende, was dann gleich auf den dritten Band führt, und das finde ich generell nicht so gut. Mit viel gutem Willen beurteile ich Raintree 2 noch mit gut.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Der Sommer meines Lebens

Geschrieben am: 19.02.2010

Rezensent: Everett

Als Ehefrau eines erfolgreichen Managers und Mutter von zwei fast erwachsenen Kindern ist es Joanna eines Tages leid, alleine in einem großen Haus zu sitzen und zu warten, bis ihr Mann zwischen wichtigen Geschäftsterminen nach Hause kommt. Sie fährt einfach los und landet auf Pawleys Island, wo sie ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Verbiss

Geschrieben am: 09.01.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Töchter und Väter, Väter und Töchter

Wer die Kriminalromane um Franziska und ihren Hund Flipper (groß und schwarz, aber im Kern eine „Seele von Mensch“) kennt, der sollte sich vom Titel dieses Buches nicht in seiner guten Meinung von Flipper irritiert fühlen. Denn Flipper wird sich nicht „ver ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Mobilität für die Zukunft

Geschrieben am: 26.11.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Erweiterte Vorlesungssammlung

Erweitert durch Interviewbeiträge mit den jeweiligen Dozenten bieten die Herausgeber in diesem Band eine Zusammenfassung einer pädagogischen Ringvorlesungsreihe auf der Basis des Forschungsprojektes „Verkehrserziehung als Mobilitätsbildung“.

In erster Lin ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen