Zurück zur Homepage

Bluthochdruck erfolgreich behandeln - Risiken senken

autor

Delius, Wolfram

gesamtwertung: 5/5

verlag

S. Hirzel Verlag

jahr

2010

1 bewertung

isbn

3777617954

964 x gelesen

genre

Sachbuch

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 08.06.2010 von Michael Lehmann-Pape

Bereits in der 13., nun aktualisierten und neu gestalteten Auflage erscheint das Standardwerk zum „Volksthema“ Bluthochdruck von Prof. Dr. med Delius, einem der führenden Kardio- und Herz-Kreislaufspezialisten des Landes.

Im Wissen darum, das Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems die wesentlichste Todesursache darstellen, ist es verständlich, dass gerade dieses Werk von Wolfram Delius weite Verbreitung erfahren hat und weiter erfährt.

Gerade Bluthochdruck (Hypertonie) ist im weiten Feld der Herz-Kreislauferkrankungen mit einer besonderen Stellung versehen. Zum einen ist Bluthochdruck weit verbreitet, zum anderen liegt hier eine Störung des Metabolismus vor, die man in der Regel nicht spürt, die aber dennoch einen nicht zu unterschätzenden Risikofaktor für Schlaganfälle oder Herzinfarkte darstellt . Etwa 20 Millionen Deutsche leiden nach Schätzungen unter Bluthochdruck, weniger aber als die Hälfte ist sich darüber im Klaren.
Besondere Bedeutung legt Wolfram Delius daher zu Recht darauf, über Signale des eigenen Körpers in Bezug auf Bluthochdruck Bescheid zu wissen und diesen einer regelmäßigen Untersuchung zuzuführen.

Wolfram Delius legt in seinem Buch eine umfassende, breite und differenzierte Betrachtung des Krankheitsbildes vor. Im ersten Teil erläutert er zunächst grundlegend, was Bluthochdruck genau ist und bietet einen Blick auf mögliche Warnsignale, die in Unkenntnis ihrer Bedeutung zu oft nicht beachtet werden.
Im zweiten Teil wendet er sich dem Herz-Kreislauf System zu und führt hier Schritt für Schritt, auch dem Laien verständlich, zur Klärung der wichtigsten Blutdruckregulationssysteme.
Im dritten Teil beschreibt Delius eine Reihe von Faktoren (vom Gewicht über die Salzzunahme bis hin zu Stress und Bewegungsmangel), die in der Verantwortlichkeit des Einzelnen in Bezug auf Vorbeugung und eigener Möglichkeit gegen einen schon bestehenden Bluthochdruck möglich sind. Spezielle Krankheitsbilder wie Arteriosklerose, Organschäden, Schlaganfall, Herzschwäche u.a. sind Teil der Betrachtung im vierten Teil des Buches.
Die Zusammenarbeit zwischen Arzt und Patient, sowie ein hilfreiches Praxiskapitel über Schritte der eigenen Risikominimierung bilden im fünften Teil den inhaltlichen Abschluss des Buches.
Im Anhang bietet Wolfram Delius zudem noch einen Überblick über gegenwärtig gängige Medikamente gegen Bluthochdruck, einige Antworten auf Hauptfragen zum Thema in zusammengefasster Form, ein Lexikon der Fachbegriffe und Verweise auf hilfreiche Adressen.

Umrahmt wird das Buch zudem von einer gut gegliederten Nährwert- und Kochsalztabelle, mit der ein einfaches Arbeiten in Bezug auf das eigene Gewicht leicht ermöglicht wird.

Verständlich, nachvollziehbar, logisch aufgebaut und umfassend informativ, so stellt sich das Buch dem Leser dar. In breiter Weise werden alle Fragen zum Bluthochdruck sowie seiner Entstehung, seiner organischen Einbindung und die Möglichkeiten der Behandlung von Bluthochdruck durch eigene Risikominimierung und ärztliche Hilfe eindrücklich erläutert. Hervorzuheben ist das Praxiskapitel zum Bereich der Ernährung, des Rauchens und der Förderung von Bewegung im Alltag. In kurzer, aber treffender Form werden hier wesentliche Möglichkeiten und Hintergründe mit an die Hand gegeben, die eigenen Risiken in Bezug auf Bluthochdruck deutlich zu senken. Alle Hinweise stellen sich als auf dem neuesten Stand dar, selbst neueste Entwicklungen in der Raucherentwöhnung werden in informativer Form angesprochen.

Im Gesamten liegt mit diesem Buch ein hervorragendes Standardwerk zum Thema Bluthochdruck vor, dass bei der Beschreibung der Symptome und Folgen nicht stehen bleibt, sondern eine Vielzahl gangbarer Wege anbietet, für sich selber und in Verbindung mit seinem Arzt die Risiken der Krankheit deutlich zu minimieren. Alle Inhalte sind in verständlicher Form dargelegt und auf diese Weise einfach nach zu vollziehen.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Sag Onkel

Geschrieben am: 04.02.2012

Rezensent: Florian Hilleberg

Angela und Andy wachsen bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf. Ihr einziges männliches Vorbild ist deren Bruder Paul, den beide nur Onkel nennen. Onkel Paul ist immer für die Familie dar gewesen und hat sie vor allem Bösen beschützt. Doch dann wird Angela von einem älteren Mitschüler vergewaltigt u ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Handbuch Kognitionswissenschaft

Geschrieben am: 21.11.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Breite und fundierte Grundlage

Von den Ursprüngen der Kognitionswissenschaft bis zu den neueren Tendenzen, von den vielfachen Teildisziplinen über die Strukturen kognitiver Systeme hin zu einer sehr sorgfältigen und strukturierten Darstellung der kognitiven Leistungen reicht diese fundierte, ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Sag, dass Du mich liebst

Geschrieben am: 21.10.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Mit langem Anlauf

Da kann eine leichte Ungeduld durchaus entstehen, wenn Joy Fielding über weite Strecken des Thrillers hin vor allem die innere Entwicklung ihrer Protagonistin, die Belastung, das Zweifeln an den eigenen Sinnen in den Vordergrund rückt.
So bedarf es bereits einhundert Seit ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen