Zurück zur Homepage

Stark - The Dark Half

autor

King, Stephen (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 2/5

verlag

Ullstein Tb

jahr

2001

1 bewertung

isbn

3548252729

1110 x gelesen

genre

Horror

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 11.04.2010 von Irrlicht

Stark ist meiner Meinung nach das beste Werk, das Stephen King je schrieb. Als ich es vor langer Zeit las, konnte ich es zunächst nicht mehr nachts lesen, dann nur noch tags, wenn jemand zu Hause war und anschließend konnte ich dabei nichts mehr essen, nichts mehr trinken und die Schranktüren mußten offen bleiben...

Stark ist das Pseudonym von Thad, einem berühmten Schrifsteller, der beschlossen hat, sein Pseudonym ad acta zu legen und nur noch unter seinem echten Namen zu schreiben. Symbolisch für Fans und Presse beerdigt Thad Stark. Doch am nächsten Tag führen Fußabdrücke, die aus dem Grab zu kommen scheinen, vom Grab weg und für Thad beginnt eine unheilvolle Zeit.

Sicher hat King da seine imaginären Horrorvisionen bzgl. seiner eigenen Pseudonyme verarbeitet.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Im Bett mit Shiva: Eros, Sex und Transzendenz - vom Vorspiel bis zum Nachglühen

Geschrieben am: 31.05.2012

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Umfassende Einführung in das Tantra

Vorspiel und Nachglühen, Sex und Transzendenz, Keith Sherwood setzt starke Worte in den Untertitel seines Buches. Ebenso, wie er in seiner Einführung durchaus vollmundig auch jene Menschen anspricht, deren Beziehung zu Eros und Sex eher kompliziert gestrick ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Verbiss

Geschrieben am: 09.01.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Töchter und Väter, Väter und Töchter

Wer die Kriminalromane um Franziska und ihren Hund Flipper (groß und schwarz, aber im Kern eine „Seele von Mensch“) kennt, der sollte sich vom Titel dieses Buches nicht in seiner guten Meinung von Flipper irritiert fühlen. Denn Flipper wird sich nicht „ver ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Die Löffel-Liste

Geschrieben am: 19.11.2014

Rezensent: Everett

Dreizehn Geschichten von verschiedenen Autoren zum Thema, was möchte ich gemacht haben, bevor ich den Löffel abgebe, zusammen getragen von Manu Wirtz. Eine gute Idee für diese Anthologie, denn bei dreizehn Autoren kommen so viele unterschiedliche Lebensträume zusammen. Ob diese immer "gelebt" wurden ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen