Zurück zur Homepage

Im Schatten dunkler Mächte

autor

Moning, Karen Marie (weitere bücher dieses autors)

gesamtwertung: 1/5

verlag

Ullstein Tb.

jahr

2010

1 bewertung

isbn

3548280838

1147 x gelesen

genre

Thriller

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 17.03.2010 von Everett

Mittlerweile der dritte Band der Geschichte um McKayla Lane, die nach dem Tod ihrer Schwester nach Dublin reist um dort immer weiter in die Welt der Feen und dunklen Schatten eintaucht, selber sogenannten Sidhe Fähigkeiten besitzt. Man begegnet wieder den schon bekannten Wesen, wie V’lane und dem mysteriösen Barrons.
Den Erzählstil der Autorin in diesen Büchern fand ich im ersten Band noch etwas gewöhnungsbedürftig, im zweiten Band kam er mir schon recht weitschweifend vor, so dass ich dem Ende entgegenfieberte, was nun endlich mit Kayla und Barrons wurde. Leider wurde ich enttäuscht und es folgte ein dritter Band. Leider ist die mittlerweile arg seltsame Geschichte auch in diesem Band noch nicht zu Ende. Dieses fand ich regelrecht ärgerlich. Genauso wie den Schreibstil der Autorin. Die Ich-Erzählerin McKayla neigt dazu, alles x mal zu wiederholen und manche ihrer Handlungen kommen mir doch ziemlich seltsam vor. Auch, wie die verschiedenen Figuren benannt sind wirkt irgendwann albern. Dieses Buch habe ich im Schnelldurchgang gelesen, weil mich der ganze Aufbau sehr geärgert hat. Das geht eindeutig besser. Warum alles die ganze Zeit offen bleibt, man als Leser über Barrons und seinem Verhältnis zu Kayla nicht wenigstens in der dritten Folge aufgeklärt wird, oder sich da eine vernünftige Verbindung ergibt, die mal etwas mehr darstellt wurde mir schon lästig. Dann das die verschiedenen Wesen mit Sex Macht über Kayla gewinnen wirkt einfach nur unglaubwürdig. Das habe ich schon besser gelesen. Vom Ansatz her fand ich die Geschichte schon interessant, aber mir persönlich fehlen da einige Aspekte, um zu fesseln.
Für mich nun endgültig enttäuschend. Weitere Folgebände werde ich nicht mehr lesen.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Kill Whitey

Geschrieben am: 11.06.2011

Rezensent: Florian Hilleberg

Larry Gibson und seine Freunde Jesse, Yul und Darryl arbeiten gemeinsam bei einer großen Zustellungsfirma. Nach der Arbeit gehen sie häufig zusammen weg und eines Tages hat Jesse die Idee einen Nachtclub zu besuchen. Als Larry jedoch den Auftritt der rassigen Stripperin Sondra sieht, ist es um ihn g ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Der schwarze General

Geschrieben am: 23.09.2013

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Eine Biographie wie ein Roman

Ein ganz außerordentliches (nicht nur für seine Zeit) und „vielfaches“ Leben ist es, dass Tom Reiss in dieser Biographie nachvollzieht und für die er zu Recht in Stil und Inhalt den Pulitzerpreis dieses Jahres erhalten hat.

Das ein Schwarzer aus „Übersee“ ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Narbenkind

Geschrieben am: 16.09.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

„Fleisch an die Knochen“

Als Überschriften über die einzelnen Bände der Trilogie passt sehr gut, was der Klappentext auf den Punkt bringt. „Skelett – Fleisch – Seele“ bringen die Bände nacheinander an „den Fall Viktoria Bergmann“.
Jene Frau, von der der Leser nun weiß, dass sie ein Teil de ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen