Zurück zur Homepage

Reise nach Japan: Kulturkompass fürs Handgepäck

autor

Hauser, Françoise

gesamtwertung: 2/5

verlag

Unionsverlag

jahr

2009

1 bewertung

isbn

3293204694

1153 x gelesen

genre

Sachbuch

kommentare (0)

Jetzt selbst kommentieren geschrieben am: 08.02.2010 von Monika Helbig

Dieses Buch habe ich als ideale Reiselektüre für einen Besuch in Japan erlebt. Am besten man liest das ganze Buch schon während des langen Hinfluges. Dann sieht man von Anfang an vieles in Japan klarer als ohne eine solche Vorbereitung. Kurz, bündig und kompakt, aber doch mit der gebotenen Tiefe werden alle Aspekte des Lebens und Alltags in Japan beleuchtet. Die Herausgeberin Françoise Hauser hat für die einzelnen Kapitel Beiträge von verschiedenen sehr verständlich schreibenden Japan-Experten gesammelt. Dabei wird vieles über die Spannung klar, die es in diesem Land zwischen Tradition und Fortschritt gibt. Manches in Japan, was man in Europa als Klischee versteht, ist nur aus der Geschichte heraus richtig verständlich. Sehr beeindruckt hat mich diesbezüglich das Kapitel von Volker Zotz über Samurai und Reisbauern. Hier wir erklärt, wie die mittelalterlichen Gesetze des japanischen Ritterstands und der alten Dorfgemeinschaften heute noch das Leben in Japan prägen, das allerdings in Formen, in denen es der Unvorbereitete nicht erwarten oder erkennen würde.
Fazit: Ein empfehlenswerter und handlicher Reisebegleiter, der mir einen Aufenthalt in Japan bereichert und vertieft hat.


Weitere Rezensionen finden Sie bei Amazon.


hier klicken, um dieses buch selbst zu rezensieren!

weitere rezensionen suchen buch ebenfalls rezensieren

Liebesdienst

Geschrieben am: 03.12.2012

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Die (süße) Qual der Eifersucht

„Es war eine große Versuchung, die Gelegenheit zu nutzen und zu gestehen: „Nein, Marisa, es wird mich nie etwas davon abbringen können, weil es nichts Wichtigeres gibt““.

Wobei Marisa die attraktive, lebensoffene Frau des Felix Quinn ist. Seines Zei ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Ich, mein Vater und die Frau seines Lebens

Geschrieben am: 17.08.2013

Rezensent: kvel

Tom ist ein eher ängstlicher Typ. Seinem Sohn Paul dagegen ist keine Herausforderung zu groß. Nun ist eine neue Nachbarin eingezogen: die taffe Majorina. Sie hat außerdem eine neue Fernseh-Show initiiert, in der der Mutigste gewinnt. Nun ist der Plan, dass Tom diese Show gewinnen und somit das Herz ... » weiterlesen.

kommentare (2)

weitere beliebte rezensionen

Krähenmädchen

Geschrieben am: 29.07.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Thriller der anderen Art

Als Autorenduo reüssieren Jerker Eriksson und Hakan Axlander Sundquit mit diesem Thriller zu einem düsteren, unterschätzen, oft nur am Rande wahrgenommenen, nervenaufreibendem Thema.

Kindesmissbrauch in vielfacher Form und Hinsicht ist das grundlegende Thema ei ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen