Zurück zur Homepage

Neue Suche
Suchergebnisse Genre: Familiensaga
Titel Autor
Im Krieg und in der LiebeTyler, Anne
Das GlücksversprechenCartwright, Justin
Diamanten-DynastieSheldon, Sidney
Die Familie BonaparteWusowski, Cornelia
Wie Pappeln im WindWiebe, Rudy
Das Haus an der CloudstreetWinton, Tim
Der Gesang des Fidelis WaldvogelErdrich, Louise
Villa GinestraLicht, Fred
Solange der Haifisch schläftAgus, Milena
ZairaFlorescu, Catalin Dorian
Das FamilientreffenEnright, Anne
Jacob beschließt zu liebenFlorescu, Catalin Dorian
RiverMilner, Donna
FamilienangelegenheitenPatchett, Ann
Die Töchter von LorendenBell, Nina
Der Ruf der HighlandsCameron, Amy
An jedem neuen Morgen: Eine FamiliengeschichteRosenblatt, Roger
Meister der WünscheSethi, Ali
Das Lied der SonnenfängerPeters, Julie
An jedem neuen Morgen: Eine FamiliengeschichteRosenblatt, Roger
Die unsichtbaren Stimmende Robertis, Carolina
Wenn Eulen schreinFrame, Janet
Die VoyageurinRoussety, Jacqueline
Jenseits des NilsVosseler, Nicole C.
Insgesamt 24 Rezensionen gefunden

Neue Suche

Unterhaltung

Geschrieben am: 17.03.2014

Rezensent: Michael Lehmann-Pape

Geschichten, die das Leben nicht immer so schreibt.....

Seine „Süden“ Romane sind mehrfach ausgezeichnet, Bestseller und bieten eine ganz eigene Krimi-Atmosphäre.

Aber nun geht Friedrich Ani, durchaus im Stil sich treu bleibend, inhaltlich und in der Form einmal andere Wege. Vorweg g ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere zufallsrezensionen

Schachzug

Geschrieben am: 13.09.2013

Rezensent: Everett

In Liestal, im Baselland wird früh morgens ein junger Manager der Bahn erschossen. Mit einem Präzisionsschuss aus 600 Metern Entfernung. Neben dem Leiter der Abteilung Kriminalitätsbekämpfung, Heinz Neuenschwander, macht sich auch der Journalist Max Bollag auf die Suche nach Mörder seines Schwagers. ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere beliebte rezensionen

Über mich sprechen wir ein andermal

Geschrieben am: 30.08.2014

Rezensent: Everett

Der Klappentext verspricht eine interessante Geschichte von drei Frauengenerationen, die deutsch-jüdisch sind. Es beginnt mit der Enkelin, die eine recht offene, freie Beziehung pflegt, welche nach außen hin ja so toll ist. Doch hinter der Fassade fühlt Nomi sich allein. Sie begibt sich auf eine Rei ... » weiterlesen.

kommentare (0)

weitere neue rezensionen